November 13

Weihnachtsbäckerei 2014

Es ist schon Mitte November und die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten. Bereits in 2 Wochen ist das Kirchenjahr zuende und die Adventszeit beginnt. Wie jedes Jahr plane ich jetzt schon was ich in der Küche zu Weihnachten so alles zaubern möchte. Bereits im Oktober habe ich fleißig Plätzchenrezepte gesammelt und Backbücher gewälzt und Listen geschrieben. Es gibt ja soooooooo viel Auswahl! Einige Plätzchen backe ich jedes Jahr: Kokosmakronen für mich und Zimtsterne für meinen Mann – zum Beispiel 😉

Leider fällt der alljährliche Weihnachtsbäckerei-Swap in meinem liebsten Forum wohl aus (genauso wie das Wichteln ;_; auf das ich mich jedes Jahr aufs Neue sehr freue), mit nur 3 Interessenten mag ich den Swap auch nicht anfragen oder organisieren. 🙁 Zum Glück habe ich einen Mann der praktisch immer Plätzchen essen kann und meine ewig lange Liste mit „jop, super!“ kommentiert.

Ja, was will sie denn nun backen:

  • Würzige Tannenbäumchen
  • Engelsaugen (bzw. Linzer Augen)
  • (stinknormale) Butterplätzchen (weil immer wieder gut)
  • Kokosmakronen
  • Knopfkekse in schwarz und weiß (ich als Nähtante muss die einfach machen)
  • Knusprige Orangenkekse
  • Marzipan-Makronen mit Mohn
  • Schoko-Pistazien-Cantuccini
  • Schneeflöckchen

Ich werde dann nach und nach hier eine Gallery füllen mit jeder Sorte die ich gebacken habe. Online-Rezepte kann ich auch gerne in meiner Liste verlinken wenn Interesse besteht. 🙂

Edit 13.11. – Engelsaugen gebacken. Einen Teil verpackt, der Rest ist weg O.o Gerade wartet der nächste (Knopf)-Teig im Kühlschrank auf mich.

Edit: 18.11. – Schwarze und weiße Knöpfe probiert. Ohne Verzierhung sehen sie etwas langweilig aus aber die Idee ist lustig. Grad als ich fertig war mit Backen seh ich das Sanella dieses Jahr damit im Fernsehen Werbung macht. Lustig!
Außerdem gebacken: Mohn-Makronen mit Marzipan (schnell, einfach, lecker) und Orangen-Taler (alias: Knusprige Orangenkekse).
Als nächstes wird wohl die erste Ladung Butterplätzchen folgen 🙂

Edit: 17.12. – Die ersten Sorten sind leer. Aber ich habe nachgelegt: Ausstecherle (man ist doch enttäuscht wenn man Stunden am Werkeln ist und dann im Verhältnis wenig Plätzchen übrig sind xD), Kokosmakronen (für mich ein Muss), Schneeflöckchen (die Entdeckung des Jahres, schnell, einfach, lecker) und die würzigen Tannenbäumchen. Die Mohn-Makronen wollte ich nochmal nachbacken.

Edit: 27.12. – Natürlich nicht alles geschafft. Ich habe die Schoko-Pistazien-Cantuccini noch nachgeleckt (übrigens sehr gut!) und nochmal die Marzipan-Makronen gemacht. Ich habe die Liste oben also auf die Plätzchen gekürzt die ich auch tatsächlich gemacht habe.
Eventuell backe ich in den kommenden Tagen noch meine geliebten Spitzbuben und die Nougatbusserl denn ich möchte einige Zutaten nicht wieder ein Jahr hier liegen haben und den Mann freut es ja 😉


Schlagwörter: , , , ,
Copyright © 2014. All rights reserved.

Veröffentlicht13. November 2014 von ladypreciosa in Kategorie "Aus der Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.